Aktivitäten

Hier erhalten Sie in regelmässigen Abständen Informationen aus der Arbeit des Hospizverein Pfungstadt e.V.

Dezember 2019 : Impressionen vom Pfungstädter Weihnachtsmarkt

„An eurem Stand spüre ich Weihnachten”

Alljährlich findet am dritten Adventswochenende der Weihnachtsmarkt in Pfungstadt statt. An geschmückten Ständen werden neben Essen und Trinken auch große und kleine Kunstwerke angeboten und stimmen die Besucher auf das baldige Weihnachtsfest ein, so auch an dem Stand unseres Hospizvereins. Vielleicht fragen Sie sich jetzt, wie ein Hospizverein, der es sich zur Aufgabe macht, schwerkranke und sterbende Menschen zu begleiten, auf ein Fest wie Weihnachten einstimmen kann? Wie kann man sich den Stand des Hospizvereins vorstellen? Liegen Flyer aus oder werden Bücher zum Thema Sterben, Tod und Trauer vorgestellt?  Das würde zwar thematisch passen und würde es die Besucher weihnachtlich stimmen? Wohl eher nicht.

Als wir uns seinerzeit dazu Gedanken machten, wie eine Teilnahme am Weihnachtsmarkt aussehen könnte, waren sich schnell alle im Team einig, ein weihnachtliches Sortiment wäre hilfreich und würde zum Verweilen am Stand einladen, um miteinander ins Gespräch zu kommen und über unsere Arbeit zu informieren. Die Idee wurde in die Tat umgesetzt und hat sich bewährt, immerhin nehmen wir dieses Jahr nunmehr zum elften Mal am Weihnachtsmarkt teil. An unserem Stand gibt es ausschließlich handgearbeitete Dinge, die von unseren Ehrenamtlichen hergestellt werden, seien es gestrickte Socken, selbstgebackene Weihnachtsplätzchen und selbstgemachte Gelees oder kleine Engelsfiguren aus Holz, Stoff oder Papier, Mußeschachteln, Teelichter und vieles mehr. Es ist die Vielfalt des Angebotenen, das den Stand so bunt und reich macht. Betrachtet man die kleinen Schmuckstücke, bekommt man schnell einen Eindruck davon, mit wie viel Zeit und Engagement sich die HospizbegleiterInnen hier ehrenamtlich einbringen.  Und mit genau diesem Engagement und vor allem mit Zeit, dem wohl kostbarsten Geschenk, das man einem Menschen schenken kann, bringen sie sich in die Begleitung schwerkranker Menschen ein, stellen sich ihnen und ihren Angehörigen an die Seite und sind ihnen Ansprechpartner. Die Individualität unserer HospizbegleiterInnen macht unser Hospizteam aus und zeigt sich auch in all den unterschiedlichen Dingen, die man an unserem Weihnachtsstand entdecken und erwerben kann. Und jedes Jahr verändert sich das Sortiment ein wenig, seien Sie neugierig !  Es würde uns freuen, wenn auch Sie an unserem Stand innehalten und mit uns ins Gespräch kommen – und vielleicht finden Sie die eine oder andere Kleinigkeit, die Sie gerne mit nach Hause nehmen möchten, für sich selbst oder vielleicht auch zum Verschenken.

Wir sind auch dieses Jahr wieder mit vollem Engagement dabei, angespornt von der Aussage einer Weihnachtsmarktbesucherin, die sich mit Ruhe die liebevoll gestalteten kleinen Kunstwerke anschaute, eins um das andere in die Hand nahm und wieder zurückstellte, vom Stand zurücktrat, um das Angebot im Ganzen zu erfassen. Auf die Frage, ob sie auf der Suche nach etwas Bestimmten sei, antwortet sie: „Das habe ich bereits gefunden – an eurem Stand spüre ich Weihnachten!“

Birgit Schneider Koordinatorin, Palliativfachkraft, Hospizverein Pfungstadt e.V.

Dezember 2019 : Weihnachtsmarkt im Agaplesion

Erstmals ist der Hospizverein Pfungstadt auf dem Weihnachtsmarkt im Agaplesion Haus Bickenbach mit einem Informationsstand präsent. Über die Möglichkeiten der palliativen Beratung und Hilfestellung informierte unsere Mitarbeiterin Margarethe Lücker.

Juli 2019 : Boule Spieler Pfungstadt spenden für den Hospizverein

Die Gruppe der Boule Spieler an der evangelischen Kirche Pfungstadt hat wie in jedem Jahr ihre Spendendose geleert und dieses Jahr den Hospizverein Pfungstadt e.V. als Empfänger ausgewählt. Über den stolzen Betrag von 282,10 € darf sich der Hospizverein freuen. Wir danken Herrn Friedrich Herrmann und seinen Boule Spielern herzlich für diese überraschende Spende.

Bei den Boulern am Kirchplatz der evangelischen Martins Kirche in Pfungstadt handelt es sich um eine Gruppe älterer Herren, die wöchentlich zwei Stunden auf dem Kiesplatz bei jedem Wetter ihrem Hobby nachkommen. Gegründet wurde der Kreis am 27.April 2001 durch Pfarrer Harald Marx. Die aktiven Spieler treffen sich in der Sommerzeit um 16 Uhr und währdend der Winterzeit um 15 Uhr. Zur Zeit sind 13 Aktive auf der Liste. Bei jedem Spiel kann eine freiwillige Spende gegeben werden. Gespendet haben die Bouler bisher 4.470 €. Die Spende im Juli 2019 in Höhe von 282,10 € erhielt der Hospizverein Pfungstadt. Neben dem Boulespielen kommt natürlich das Gesellige nicht zu kurz. Für Rotwein und Glühwein im Winter ist immer gesorgt.

Juli 2019 : Ökumenischer Gottesdienst beim Phungo Festival bringt Spende für den Hospizverein

Beim diesjährigen ökumenischen Gottesdienst am 21.Juli beim Phungo Festival war die Kollekte für die Arbeit des Hospizverein Pfungstadt bestimmt. Bei wunderbarem Sommerwetter kamen viele Besucher und für den Hospizverein kamen so insgesamt 439,85 € an Spenden zusammen. Vielen Dank an die Evangelische Kirche Pfungstadt und die Katholische Kirche St.Antonius Pfungstadt.

Juni 2019 : Alsbach-Hähnlein – Festakt zur Unterzeichnung der Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland

Mai 2019 : Pfungstadt – Festakt zur Unterzeichnung der Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland

Am 15. Mai 2019 um 18 Uhr fand in der Säulenhalle des alten Rathauses von Pfungstadt ein Festakt zur Unterzeichnung der Charta statt. Im Beisein von 60 geladenen Gästen aus Politik, Gesundheitswesen sowie zahlreich vertretener aktiver Hospizbegleiter und Hospizbegleiterinnen eröffnete Herr Patrick Koch als Bürgermeister die Veranstaltung. Anschliessend folgten Reden zur Notwendigkeit und Bedeutung der Hospizarbeit und Palliativmedizin von Frau Dr.Carmen Berger-Zell von der Diakonie Hessen (Pfarrerin und Referentin für Theologie, Ethik, Hospizarbeit und Sterbebegleitung), Herrn Dr.Mathias Pfisterer vom Agaplesion Elisabethenstift (Chefarzt der Klinik für Geriatrische Medizin und des Zentrums für Palliativmedizin), Herrn Dr. Andreas Rost vom Klinikum Darmstadt (Leitender Oberarzt der Palliativmedizin) sowie Frau Birgit Schneider vom Hospizverein Pfungstadt e.V. (Hauptamtliche Koordinatorin , Hospiz- und Trauerbegleiterin). Nach der feierlichen Unterzeichnung der Charta durch Herrn Koch sowie einer überraschenden Spende in Höhe von 1.028,85 € an den Hospizverein Pfungstadt e.V. wurden für die Gäste Getränke und Leckerbissen gereicht. Untermalt wurde der Festakt von mehreren Musikstücken am Flügel durch Herrn Alfred Lücker (Hospizverein Pfungstadt)

Siehe Pressebericht dazu https://www.hospizverein-pfungstadt.de/presse-2019/

Mai 2019 : Feierliche Unterzeichnung zum Beitritt der Gemeinde Seeheim-Jugenheim zur Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland

Anlässlich der Unterzeichnung des Beitritts der Gemeinde Seeheim-Jugenheim zur Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland fand am Montag dem 6.Mai 2019 im Haus Hufnagel eine Feierstunde statt. Der Bürgermeister Herr Kreissl hatte neben Mitgliedern der Gemeindevertretung auch Vertreter des Hospiz Bensheim sowie des Hospizvereins Pfungstadt eingeladen. Nach einleitenden Worten durch Herrn Kreissl zur Intension und Notwendigkeit der Unterstützung der Charta hatten Frau Schneider vom Hospizverein Pfungstadt e.V. und Herr Braun vom Hospiz Bergstrasse Gelegenheit in ihren kurzen Reden sowohl die ambulante als auch die stationäre Hospizarbeit vorzustellen. Beide Vereine kümmern jeder auf seine Art sich um die palliative und hospizliche Begleitung der Bürger von Seeheim-Jugenheim. Der Hospizverein Pfungstadt e.V. ist für die ambulante hospizliche Begleitung und palliative Beratung an der nördlichen Bergstrasse in Pfungstadt, Seeheim-Jugenheim, Alsbach-Hähnlein sowie Bickenbach zuständig.

v.l.n.r. Herr Braun vom Hospiz Bergstrasse, Herr Kreissl Bürgermeister Seeheim-Jugenheim, Frau Schneider vom Hospizverein Pfungstadt, Herr Leveringhaus – Vorsitzender der Gemeindevertretung Seeheim-Jugenheim

Mai 2019 : Übergabe Spende anlässlich der Nacht der spirituellen Lieder – Bericht in der Pfungstädter Woche

April 2019: Präsenz des Hospizverein Pfungstadt e.V. auf dem 5.Südhessischem Symposium für Hospizarbeit und Palliativversorgung am 6. April im Darmstadtium


Fit für die Zukunft

Was können wir von Big Data, Digitalisierung und Zukunftsforschung für die Hospiz- und Palliativversorgung erwarten?

März 2019: Benefizveranstaltung zu Gunsten unseres Hospizvereins in Darmstadt-Arheilgen

Archiv – Aktivitäten 2018

Dezember 2018: Impressionen vom Pfungstädter Weihnachtsmarkt   

Oktober 2018:  Unsere Koordinatorin unterwegs in Edinburgh/ Schottland – Besuch im St. Columba‘s Hospice und Marie-Curie Hospice

Oktober 2018:   Merck Spende für Hospizverein Pfungstadt   

September 2018:   Hospizverein beim Weltkindertag in Seeheim    

September  2018:  Artikel zum Thema Hospizbegleitung auf  der Titelseite der Pfungstädter Woche    

August 2018:  Ökumenisches Sommerfest – Hospizverein ist mit Fühlstrasse vertreten  

Juni 2018:   Hospizverein beim FESt der Friedrich-Ebert-Schule Pfungstadt   

Juni 2018:   Zweiter “Letzte Hilfe Kurs” in Pfungstadt   

Mai 2018:   Besuch der Ersten Kreisbeigeordneten Frau Lück  

April 2018:  Erster “Letzte Hilfe Kurs” gut besucht    

Nachruf Detlev Brader    –> zum Artikel